Aktuell

PETRA GÖSSI BRICHT ZU NEUEN UFERN AUF.

2. August 2021  | News

PETRA GÖSSI BRICHT ZU NEUEN UFERN AUF.

Für die Sommerserie der Schweizer Illustrierten ging Petra Gössi zum Paddeln auf den Vierwaldstättersee. Dort unterhielt sie sich unter anderem über ihre Zeit als Parteipräsidentin der FDP.

 Zum Interview

1. August 2021  | News

GRUSSBOTSCHAFT VON PETRA GÖSSI ZUM 1. AUGUST

Anlässlich des Schweizer Nationalfeiertags am 1. August 2021 richtete Petra Gössi eine persönliche Grussbotschaft an die Freisinnigen: Es braucht heute wie morgen einen starken Freisinn, der unser Erfolgsmodell Schweiz sichert und verteidigt. Deshalb gebührt an diesem Tag ein ganz besonderer Dank Ihnen und Ihrem Engagement zugunsten der FDP.

 Zur Videobotschaft

18. Juli 2021  | News

PETRA GÖSSI ÜBER IHR AMT ALS PARTEIPRÄSIDENTIN.

Im Interview mit Sonntagsblick spricht Petra Gössi über ihr Amt als Parteipräsidentin der FDP.

 Zum Interview

3. Juli 2021  | News

PETRA GÖSSI AN DER DELEGIERTENVERSAMMLUNG DER FDP

Petra Gössi hielt am 3. Juli 2021 anlässlich der Delegiertenversammlung der FDP in Martigny eine Rede.

 Zur Rede

3. Juli 2021  | News

LE DÉBAT SUR L'AVS EST UN THÈME QUI TOUCHE LA SOCIÉTÉ DANS SON ENSEMBLE, PAS UNIQUEMENT LES FEMMES.

Im französischsprachigen Interview mit der Tribune de Genève sagt Petra Gössi: Le débat sur l’AVS est un thème qui touche la société dans son ensemble, pas uniquement les femmes, comme veut le faire croire la gauche. Cependant, ce qu’il faut, c’est créer les conditions-cadres pour que les femmes puissent travailler.

 Zum Interview

14. Juni 2021  | News

STELLUNGNAHME VON PETRA GÖSSI

Petra Gössi hat sich entschlossen, ihr Mandat als Präsidentin der FDP bis spätestens Ende 2021 abzugeben.

 Zur Videobotschaft

5. Juni 2021  | News

DER BILATERALE WEG MIT DER EU IST UND BLEIBT DER KÖNIGSWEG.

In der Samstagsrundschau beim SRF Radio 1 hat sich Petra Gössi unter anderem über die Position der FDP zum Rahmenabkommen InstA unterhalten. Der bilaterale Weg mit der EU ist und bleibt der Königsweg. Die Gewerkschaften hatten bei den Verhandlungen bislang faktisch ein Vetorecht. Es braucht aber Lösungen zusammen mit der ganzen Wirtschaft, um den bilateralen Weg zu sichern.

 Zum Interview

3. Juni 2021  | News

WIR WOLLEN DEN BILATERALEN WEG GEMÄSS DEM HEUTIGEN STAND AUFRECHTERHALTEN UND WEITERENTWICKELN.

Im Interview mit dem Tagesanzeiger nimmt Petra Gössi Stellung zum Ende der Verhandlungen über das Rahmenabkommen InstA. Während SP den EU-Beitritt fordert und SVP auf ein Freihandelsabkommen zurückfahren will: Die FDP will den bilateralen Weg aufrechterhalten und weiterentwickeln. Wir haben einen Plan dazu entwickelt.

 Zum Interview

3. Juni 2021  | News

DAS REVIDIERTE CO2-GESETZ BRINGT MEHR KOSTENWAHRHEIT.

Im Interview mit Blick nimmt Petra Gössi Stellung zum revidierten CO2-Gesetz, das am 13. Juni zur Abstimmung kommt: Ein Nein dazu ist ein Nein zu unserer Klimaschutztradition, die schon heute über Lenkung funktioniert. Das zur Abstimmung kommende CO2-Gesetz bringt mehr Kostenwahrheit. Entweder sagen wir Ja dazu oder wir müssen darüber diskutieren, uns vom Pariser Klimaabkommen zu verabschieden.

 Zum Interview

2. Juni 2021  | News

LA LOI SUR LE CO2 EST PROMETTEUSE POUR NOTRE ÉCONOMIE

Im französischsprachigen Interview mit der Tribune de Genève sagt Petra Gössi: «Dans les programmes du Parti radical des années 70, nous présentions déjà nos solutions en matière d’environnement. La loi sur le CO2 est un compromis acceptable.»

 Zum Interview